Regenpause…

Allgemein

bremsen – BREMSEN! herrliches come home…

…bis zum Winter – falls nicht, wurde der erste flügge gewordene Tag des kalendarischen Frühlingsanfangs gut genutzt.

Die Vorbereitungen laufen – have a lugg zum windsack!

Sonniges bestes Flugwetter – es wird wärmer…

 

Auch die Vögel kommen wieder raus und freuen sich, wenn wir unseren Freunden die Thermik zeigen

der leicht diesige Ausblick behinderte in keiner Weise das Fliegen

Macht weit die Flügel – macht hoch den Flieger…

Frühling wurde eingeläutet

Allgemein

Nachdem der metereologische Frühling bereits begonnen hat, wurde dieser heute von einigen Ikarusianern am Hang begrüßt.

Der ein oder andere suchte die Entspannung nach der vorabendlichen Jahreshauptversammlung, der andere nach einem anstrengendem Vormittag auf dem Lampertheimer Modellbauflohmarkt.

15° ermöglichten entspanntes Sitzen in Erwartung des Frühlings

Schon seit Jahrzehnten haben wir keine Probleme mit dem Flughafen FFM

2-3bft von NO – herrliche Verhältnisse

die Starts – man sieht, nicht über dem Winter verlernt

E-Thermik war nicht gefordert…

Kalt, sehr kalt, aber nicht für alle…

Allgemein

für den echten Ikarusianer kann es nicht kalt genug sein, als daß er nicht schönes Wetter nutzt. Nachdem vereinzelte Mitglieder sich schon dieses Jahr an den Hang wagten, versammelten sich heute 4 Mitglieder – gemeinsam kann man sich warm halten…

4 Mitglieder? Nur 3… Achso, alle ohne mutigem Anhang… nachdem die Presse sich vor dem kaltem Wetter drückte…

…sollte man meinen, weshalb stehen sie dann soweit auseinander?

…ein rot schwarzer Vogel…

…ein blauer Vogel…

…Landeanflug . ist das Blaue?

2 rot-weiße Flugobjekt – man ist nicht alleine…

…solange es noch hell ist!

Weihnachtsfeier 2016

Allgemein, Vereinsveranstaltung

Am 25. November 2016 fand die ausfallende Weihnacht Weihnachtsfeier statt.

Etwa 2 Dutzend Ikarusianer trafen sich im Domherrenhof zu Essenheim, nachdem unsere langjährige Lokalität, das Weingut Gres, nicht mehr zur Verfügung steht.

angeregte Gespräche unter allen Teilnehmern beim Sektempfang und Flammkuchen

Die Begrüßung war herzlichst, der Keller hat eine nette Atmosphäre, die Akustik wurde dieser leider nicht ganz so gerecht.

Leider war unser 1. Vorsitzende Klaus verhindert, so musste die 2te Reihe antreten. Volker meisterte die Reden in F3B Manier, ohne unseren erfolgreichen F1B-Weltmeister Bernd zu vergessen.

eine kleine Weihnachtsansprache

fröhliches Miteinander…

… und gemeinsames Warten auf das Essen